Frau Dr. Swantje Duthweiler, Professorin für Pflanzenverwendung an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, steht dort, wo bis zum Nachmittag des 23. September eine stattliche Blutbuche über 20 Meter in die Höhe ragte. Mit geschultem Blick mustert sie die herbstliche Szenerie, um die Lage zu beurteilen und Gestaltungsperspektiven zu entwickeln. Einkürzen? Belassen? Fällen? – ein Fragenbündel, das an diesem Nachmittag mehrfach aufkommt.

Die Wissenschaftlerin, die unter anderem zu Vegetationskonzepten und historischer Pflanzenverwendung forscht, besuchte den Mathildenhof, um die jüngsten Sturmschäden am Baumbestand zu begutachten und entsprechende denkmalgerechte Erneuerungsmaßnahmen zu diskutieren. Doch ihr Einsatz wird über diese Schritte hinausgehen: Die Stiftung Mathildenhof hat Frau Prof. Dr. Duthweiler beauftragt, auch die Wiederherstellung und den Ausbau der Gesamtanlage konzeptionell zu begleiten. Nach ersten Beratungen sind nun mehrere Hundert Neupflanzungen in Planung, die bereits ab kommendem Januar den Garten in vielerlei Hinsicht bereichern werden. Auch der alte Buchenplatz wird wieder blühen.







Kontakt

  • Mathildenhof
  • Langgasse 3
  • 55283 Nierstein

  • Öffnungszeiten:
  • Mo - Fr: 9 - 16 Uhr
  • So: 11 - 17 Uhr

  • Tel:  06133 / 50 90 89 - 0
  • Fax: 06133 / 50 90 89 - 90
  • info@ahr-info.de