Es häufen sich unangenehme Vorfälle im Mathildenhof und -garten, über die die gemeinnützige Stiftung Mathildenhof nicht länger hinwegsehen kann. Bereits seit geraumer Zeit beobachtet die Stiftung eine Zunahme von Vermüllung en der Gartenanlage durch Zigarettenkippen, Flaschen und Scherben sowie Verpackungen und Reste von Fastfood. Hier reagierte die Stiftung zunächst mit erhöhten Reinigungsintervallen und der direkten Ansprache auffälliger Personen oder Gruppen. Dennoch folgten weitere Verunreinigungen, die Versetzung von Mobiliar, die Verrichtung von Notdurft in Sträuchern sowie in den an ein Weingut verpachteten Parzellen, die Beschädigung von Stiftungseigentum und auch Vandalismus, unter anderem die mutwillige Zerstörung einer sehr robusten Sitzbank. Die Häufung der Vorfälle haben die Stiftung Mathildenhof dazu veranlasst, ihre Rundgänge und Ansprachen weiter zu verstärken sowie die Zugänglichkeit der Gartenanlage auf jene Zeiten zu beschränken, zu denen auch eine Beaufsichtigung der Anlage garantiert werden kann.

Weitere befremdliche Ereignisse geben der Stiftung zu denken: An einem im Mathildenhof geparkten Fahrzeug befand sich kürzlich aus unerfindlichen Gründen ein wahllos angebrachtes Seil. Vor knapp zwei Wochen lag im Bereich der Hühnerställe ein verendetes Huhn mit ersichtlich von Menschenhand abgetrenntem Kopf. Der Stiftung Mathildenhof ist und bleibt es ein Herzensanliegen, die Gartenanlage dem Stiftungszweck entsprechend der Öffentlichkeit weiterhin zugänglich zu machen. Sie bittet die Kultur und Erholung suchenden Menschen um Verständnis dafür, dass der Mathildengarten zur Zeit nur eingeschränkt zugänglich ist. Aber nur so könne eine intakte, saubere gepflegte und sichere Anlage gewährleistet werden, erläutert der Stiftungsvorstand. Dieser unterstreicht zudem, dass ein persönlicher Besuchstermin jederzeit auf telefonische oder schriftliche Anfrage möglich bleibt.

Außerdem finden in der Gartenanlage auch weiterhin öffentlich zugängliche Veranstaltungen statt, zuletzt der Ausklang von zwei Führungen des Geschichtsvereins Nierstein sowie geführte Rundgänge durch den Mathildengarten, in Vorbereitung befinden sich zurzeit etwa zwei Führungen im Rahmen von „Kultur um 8 in Nierstein“ und von „Gartenführer Rheinhessen“.
Termine und Veranstaltungen wird die Stiftung Mathildenhof auf unserer Internetseite hier unter „Aktuelles“ veröffentlichen.

Die Stiftung Mathildenhof prüft zur Zeit Anpassungs- Sicherheits- und Modernisierungsmaßnahmen, um die Anlage wieder stärker zugänglich zu machen und um sie den Gästen bestmöglich präsentieren zu können.

Unter anderem zieht sie ein möglichst unkompliziertes Registrierungs Modell in Betracht, etwa in Form ein es digitalen Besuchersystems.

Kontaktdaten

Stiftung Mathildenhof
Langgasse 3
55283 Nierstein
E-Mail: info@ahr info.de

Kontakt

  • Mathildenhof
  • Langgasse 3
  • 55283 Nierstein

  • Öffnungszeiten:
  • Mo-Fr: 9 - 16 Uhr
  • So: Besuche auf Anfrage

  • Tel:  06133 / 50 90 89 - 0
  • Fax: 06133 / 50 90 89 - 90
  • info@ahr-info.de